Logo_der_GFW/BSW
Schriftzug_GFW/BSW
Logo_des_BSW


Wir über uns

Im Zuge des allgemein wachsenden Geschichtsbewußtseins verstehen sich die Gruppen Familien- und Wappenkunde speziell als Förderer der Interessen für Familiengeschichte. Es ist das Recht jeden einzelnen Bürgers, nach seiner Herkunft zu forschen, also seine Vorfahren ausfindig zu machen und sie in Verbindung mit ihrem geschichtlichen Umfeld festzuhalten und damit einen wichtigen Schritt zur Findung seiner Identität zu tun. Die Gruppen Familien- und Wappenkunde möchten ihren Teil dazu beitragen und Vorgehensweisen, Verfahrenswege und Muster aufzeigen. Durch ihre bundesweite Präsenz bieten sie die besten Voraussetzungen für die gegenseitige Hilfe und Unterstützung unter den Mitgliedern bei der Erforschung der Vorfahren im gesamten deutschsprachigen Raum. Zu den wichtigsten Aufgaben der Gruppen zählen die Bereitstellung von Hilfsmitteln und die Vermittlung von Grundkenntnissen für die Familiengeschichtsforschung und die mit ihr verwandten Gebiete (wie z.B. die Heraldik, die Zeitrechnung und die Schriftkunde). Dazu dient auch das zentrale Archiv in Ludwigshafen.

Die Gruppen Familien- und Wappenkunde wurden im Jahre 1974 gegründet und umfassen heute fast 600 Mitglieder, von denen rund 75 % zum Fördererkreis der Stiftung Bahn-Sozialwerk gehören.

Zur Zeit bestehen 12 Bezirksgruppen, denen im wesentlichen die Betreuung der Mitglieder obliegt, die darüber hinaus jeweils aber auch übergeordnete Aktivitäten entfalten.

Alljährlich laden die Familien- und Wappenkundler zu ihrer Jahrestagung in wechselnde Orte ein. Neben der Information der anwesenden Mitglieder über die aktuellen Aktivitäten unserer Vereinigung soll vor allem fachliche Materie vorgetragen bzw. aufgefrischt und vertieft werden. Landesgeschichtliche Vorträge wechseln mit genealogischen und heraldischen Fachvorträgen ab. In zwanglosen Gesprächsrunden können die Teilnehmer sich über ihre persönlichen genealogisch-heraldischen Fragen und Probleme austauschen und haben die Gelegenheit, mit kompetenten Fachleuten ins Gespräch zu kommen.

Zweimal jährlich erscheint ein Mitteilungsblatt, der "Eisenbahner-Genealoge", in dem auf je 64 Seiten Beiträge der Mitglieder und Grundsatzfragen aus dem Bereich Genealogie und Heraldik abgedruckt werden. In der Schriftenreihe "Eisenbahner-Archiv" können abgeschlossene Forschungsergebnisse und größere Arbeiten aus Genealogie, Heraldik und Eisenbahngeschichte veröffentlicht werden. Eine Reihe von genealogischen Merk- und Arbeitsblättern wurden entwickelt, um dem Forscher die Grundlagen der Familiengeschichtsforschung nahe zu bringen.

Die GFW/BSW sind Mitglied in folgenden Vereinigungen:

Logo der DAGV
Logo des HEROLD
Logo der Postgeschichte
DAGV
Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e.V.
HEROLD
Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften e.V.
Deutsche Gesellschaft
für Post- und Telekom-
munikationsgeschichte e.V.


Die Geschichte der Völker wird von Staats wegen geschrieben

Die Geschichtsschreibung der Familie ist uns selbst überlassen

© by Gruppen Familien- und Wappenkunde in der Stiftung Bahn-Sozialwerk Letzte Änderung: 26.12.2013 (br)
Kommentare, Ergänzungen und Berichtigungen zu dieser Seite richten Sie bitte an den Bearbeiter